Im Profil sieht das langsam nicht mehr gut aus. Dabei ist der Spiegel schon schräg gestellt, so dass er größer und schlanker macht. Aber es ist, als würde der Spiegel sagen: "Du hast ´ne Form wie ein Fass. Geh mal turnen!" Von vorne ist es noch nicht wirklich wahrzunehmen, was aber nur der Tatsache geschuldet ist, dass mir meine Gene eher die Apfel- als die Birnenform beschert haben. .

Am Beginn eines Jahres ist dem Abnehm- und Fitnesswahn kaum zu entkommen. Alle sind sie dicker geworden um die Feiertage, und auch bei mir haben all die Enten, Gänse, Klöße und Plätzchen bei gleichzeitig kaum Bewegung ihre Spuren hinterlassen. In den letzten Jahren pflegte mir das am Arsch vorbei zu gehen, diesmal allerdings nehme ich besorgt zur Kenntnis, dass nicht nur fast alle meine Freunde turnen gehen, sondern auch alle Zeitungen und Magazine voll mit diesem Thema sind. Waren sie wahrscheinlich schon immer, aber offenbar bin ich dieses Jahr empfänglicher dafür als sonst. "Ja ja, mit 40 musst du langsam mal was machen! Der Lack ist ab! Von nix kommt nix!" – so schallt´s im Chor aus meinem Umfeld.

Dabei hasse ich Fitnessstudios wie die Pest. Es ist bestimmt schon 15 Jahre her, seit ich das letzte Mal eines von innen gesehen habe, und selbst damals checkte ich nur auf ärztliches Dekret hin für einen Monat dort ein, weil ich nach einer kleinen Rückenverletzung ein bisschen Reha machen musste. Meine Erinnerung an diese Zeit sind aufgepumpte Vollschwachmaten mit stinkenden Tennissocken und Riesenweiber in ´Uncle Sam´-Bauchfreikollektionen, dazu dudelte im Hintergrund der schlechteste Radiosender der Stadt. Nicht meine Welt. Aber jetzt muss ich da hin – sonst bin ich mit 60 tot oder sehe aus wie Rainer Calmund.

Mein größtes Problem ist, dass ich keine Orte außerhalb meiner eigenen vier Wände mag, an denen man sich nackig machen muss. Seit jeher meide ich Sauna, Solarium und Schwimmbad, vermutlich war ich deswegen auch noch nie im Puff.

Und jetzt Fitnessstudio. Argh! Etwa 6.000 gibt es davon in Deutschland, 5 Millionen Leute gehen in ihnen ein und aus. Im Januar sind die Neuanmeldungen Jahr für Jahr weit über dem Durchschnitt. Soll ich also bis zum Frühjahr mit der Anmeldung warten? Vielleicht habe ich bis dahin meinen Vorsatz wieder vergessen. Aber davon kommt die Figur auch nicht ins Reine. Einen Personal Trainer kann ich mir nicht leisten, außerdem muss man sich mit so jemanden ja unterhalten. Mag ich auch nicht.