Gerade kam eine Kollegin freudestrahlend zu mir an den Schreibtisch und meinte: "Du sammelst doch WM-Bildchen, oder? Schau, ich hab den Ballack und den Schweini für dich!" Hmpf, die sind doch ausm Hanuta, die kann ich doch nicht ins Panini-Album kleben...

Aber um ehrlich zu sein: Es gab schon mal Zeiten, da habe ich zumindest darüber nachgedacht, dies zu tun. Einfach so reinkleben geht natürlich gar nicht, aber selbst wenn man den Originalrand der Panini-Bilder abschneidet und das nicht offizielle Foto einfügt, sieht das immer noch kacke aus. Macht alles kaputt.

Dieses Mal kommt´s mir schwieriger vor als sonst. Alleine das Auftun eines Kiosks, der die Bilder vertickt, gestaltete sich in Berlin-Kreuzberg mehr als schwierig. O-Ton meines Stammspätverkaufinhabers: "Weißt du, Kollege, Türkei spielt nisch mit, brauch ich auch keine blöde Bilder von andere Mannschaften!" Also rüber nach Friedrichshain oder Prenzlauer Berg, da sind die Chancen besser. 80 Päckchen habe ich mittlerweile geholt, und immer noch ist das Ritual genau so schön wie früher. Erst die Päckchen mit zittrigen Händen aussuchen, dabei natürlich nicht von vorne wegnehmen, sondern über den Karton verteilt einzelne ziehen. Dann heim und eins nach dem anderen aufreißen und die fünf Bilder einkleben oder in aufsteigender Stickernummer auf den Doppelten-Stapel legen. Meine Bilanz bis jetzt: Gut 70 Doppelte, immer noch weit und breit kein Ronaldinho in Sicht, dafür ist Holland aber fast komplett. Ich wittere eine Verschwörung. Angeblich ist es nämlich auch so, dass in den jeweiligen Ländern immer verhältnismäßig wenige Bilder des eigenen Teams vertrieben werden. Haben also jetzt unsere niederländischen Nachbarn schon ganz viele Deutsche? Und wo ist überhaupt Jens Lehmann? Nicht, dass ich so scharf auf den wäre, aber merkwürdig ist es schon, dass er im deutschen Team gar nicht auftaucht, auch nicht, wie bei vielen anderen Teams der zweite Torwart, als letztes Bild rechts unten. Statt Lehmann gibt´s dann aber so formschwache Pfeifen wie Ernst oder Kuranyi oder aber den garantiert nicht teilnehmenden, verletzten Sebastian Deisler.

Ein Blick auf www.stickermanager.com soll Aufschluss darüber geben, wie ich dastehe und ob meine Eindrücke zahlenmäßig belegbar sind. Aus dem stündlich aktualisierten Ranking der seltensten Bilder geht hervor: Die Panini-Jubiläumsbriefmarke (rechts unten im Albumcover) ist der mit Abstand am wenigsten verbreitete Sticker, gefolgt von Lionel Messi und - ha! - Patrick Owomoyela. Ebenfalls in den Top 10: Beckham, Makelele und Masskottchen Goleo. Mist, von den zwanzig rarsten Nummern hab ich nur fünf, und dabei macht mein Album doch schon einen so vollen Eindruck. Ich sehe meine Felle schon wieder schwimmen, obwohl ich jetzt natürlich ein ganz anderes Budget zur Verfügung habe als vor dreißig Jahren, als inklusive Oma-Support und Extra-Tütchen von den Eltern für ´ne Eins in der Schule nicht mehr als fünf Tütchen pro Woche hergingen - trotz des damaligen Preises von zehn Pfennig. Allerdings gilt damals wie heute: Nachbestellen ist was für Luschen. Panini bietet die Möglichkeit, bis zu fünfzig Bilder gezielt zu ordern. Geht gaaaaar nicht.

Ich will mein Album vollbekommen, ich will ich will ich will! Hab´ ich noch nie geschafft! Aah, Arbeitskollege kommt grad ´rum zum Tauschen. Was seh´ ich denn da?! Ronaldinho?! Nehm´ ich. Und da?! Die Panini-Jubiläums-Briefmarke!!! Unfassbar. Ich kenne niemanden, der die überhaupt schon mal gesehen hat, und er hat sie DOPPELT?! Ich frag´ ihn ungläubig, ob er mich verarschen will und sie mir gleich wieder wegnimmt. "Nö nö, ich nehm´ von dir Ronaldo, das passt schon!" Was für ein toller Mensch, mein Kollege. Der Tag, ach was, mindestens die Woche ist gerettet.

Noch bin ich also lange nicht soweit, als dass ich ausgerechnet Patrick-"Ich-spiel-bei-Bremen-ein-bisschen-gut- in-der-Nationalmannschaft-aber-nicht"-Owomoyela als Hanuta-Bildchen ins Heft pfusche.