Das im Jahr 2000 gegründete Magazin 11 FREUNDE ist das erste bundesweit erscheinende und vereinsunabhängige Magazin für Fußballkultur in Deutschland. 11 FREUNDE hat den Anspruch, sich intelligent, unterhaltsam, informativ, aber immer auch humorvoll mit dem Thema Fußball auseinanderzusetzen und so dem gesellschaftlichen Stellenwert des weltweit populärsten Sports Rechnung zu tragen. In der Tradition englischer Magazine wie "When Saturday Comes" legt die in Berlin ansässige Redaktion überdies großen Wert auf hintergründige und emotionale Reportagen.

Philipp Köster
Philipp Köster ist Chefredakteur und Mitherausgeber von 11 FREUNDE. Daneben schreibt er u.a. für "Spiegel-Online" und hat sich als Buchautor ("Günter Hetzer") einen Namen gemacht. Das Handwerk erlernte Köster bei der Deutschen Universitätszeitung, die ersten sportjournalistischen Meriten verdiente er sich beim Bielefelder Fanzine "Um halb vier war die Welt noch in Ordnung", das zur Keimzelle von 11 FREUNDE wurde. "11 FREUNDE ist ein Magazin mit dem Blick aus der Kurve", sagt Köster, "ein Heft über Fußballkultur jenseits von Klatsch und Tratsch, mit Geschichten über den Sport und seine Zuschauer. Denn die machen ein Spiel schließlich erst zum Erlebnis."

Jens Kirschneck
Jens Kirschneck ist Redakteur bei 11 FREUNDE. Journalist seit den frühen 90ern, zuerst bei der Wochenzeitung Bielefelder StadtBlatt, später als freier Autor u.a. für die Süddeutsche Zeitung und die Frankfurter Rundschau. Mitbegründer der Lesebühne "Zirkeltraining", deren gleichnamige Anthologie 2004 im Verbrecher Verlag erschien. Im Herbst 2006 wird dort sein Geschichtenband "Tragik im Alltag" veröffentlicht werden. Kirschneck ist darüber hinaus Mitautor zweier Bücher über seinen Lieblingsverein Arminia Bielefeld.