DIY – "do it yourself" scheint die neue Devise des alternativen Weirdo Beck zu sein. Das Booklet seines neuesten Werks "The Information" besteht lediglich aus Millimeterpapier. Im Inneren des Jewel-Cases findet der geneigte Hörer dann unzählige Sticker: Aufziehbare Kassetten in Regenbogenfarben, Beck-Starschnitte im Mini-Format, gekritzelte blaue Filzer, Tränen mit Wolkenmustern darauf und fliegende Affen sind nur einige wenige Beispiele dafür, was einen im Aufkleberformat bei "The Information" erwartet.

Anscheinend soll man auf der Grundlage der Sticker das Albumcover selbst gestalten – die wohl beste Idee seit Erfindung der CD-Hülle! Am liebsten möchte man zehn Ausgaben haben, um alle möglichen Kombinationen durchzuprobieren. Aber aufgepasst: Kreativität bleibt heutzutage nicht ungestraft! Die Official Charts Company – verantwortlich für die Ermittlung der Hitparaden in Großbritannien - hat das Album wegen der Sticker aus den Albumcharts gestrichen: Die seien ein unfairer Vorteil, den Beck gegenüber den anderen Bands habe. Ein Skandal! Eine Unverschämtheit gegenüber der Kreativität des blonden Musikers! Beck-Support for Life!

Doch genug von den Eigenheiten des Musikbusiness, zumindest erwähnt werden sollte die Musik, die sich auf dem kleinen Silberling befindet. Noch immer nölt Beck schlaftrunken-charmant vor sich hin, wechselt hin und wieder zu grungigen Gesangsparts und zeigt auch, dass er Soul in der Stimme hat. Unterstützt wird sein Gesang von melodischen Harmonien, Telefongepiepse, nicht zu definierenden Störgeräuschen und einem treibenden und funkigen Beat. Gelungen, wie alles, was Beck je produziert hat. Und sogar ein bisschen besser, eben wegen besagten Artworks. Was interessieren einen da die unverschämten und unangebrachten Gemeinheiten einer OCC!

Beck, "The Information" (Universal)

Diese Woche im Tonkopf

Fahnenflucht nach Vorn - Vert hat ein Liederalbum gemacht

Kartoffelig gezischt - Clinic habe es auf George Clooney abgesehen

Ziemlich ausgeglichen - The Evens sind noch ehrlich

Drüber reden? - Der Tonkopf hat hier im Forum seinen Platz

Nach Hause - Zuender. Das Netzmagazin